Immanuel Kant über Selbsterkenntnis

September 16, 2016

 

Hallo zusammen,

 

mein heutiger Aphorismus kommt von Immanuel Kant (1724 - 1804), deutscher Philosoph und befasst sich mit dem Thema der Selbsterkenntnis. In gewohnt schöner Sprache formuliert er mit wenigen Worten, das die Selbsterkenntnis die Grundlage der "menschlichen Weisheit" sei und das "innere Hindernisse weggeräumt" werden müssten, um dann letztendlich "den guten Willen zu entwickeln"

 

Im Grunde beschreibt er hier ein typisches Therapieszenario in meiner Praxis...

 

Neugierig geworden? Kontaktieren Sie mich und gemeinsam schauen wir, welche inneren Hindernisse wir bei Ihnen aus dem Weg räumen können.

 

 

"Selbstprüfung, die in die schwerer zu ergründenden Tiefen oder den Abgrund des Herzens zu dringen verlangt, und die dadurch zu erhaltende Selbsterkenntnis ist aller menschlichen Weisheit Anfang. Denn die letzte, welche in der Zusammenstimmung des Willens eines Wesens zum Endzweck besteht, bedarf beim Menschen zu allererst der Wegräumung der inneren Hindernisse (eines bösen in ihm genistelten Willens), und dann der Bestrebung, die nie verlierbare ursprüngliche Anlage eines guten Willens in sich zu entwickeln."

 

Ihr

 

Martin Lammerding

Please reload

Frühere Post

April 7, 2019

Please reload

Archiv
Please reload

Search By Tags
Follow Us
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square